Rund 40 Frauen - die eine Hälfte im Gefängnis, die andere in der neu eingerichteten Werkstatt in Khartoum - durchlaufen das erste viermonatige Trainee-Programm. Neben der Schulung zur Fertigung von Taschen, üben sie, sich in Vorstellungsgesprächen zu präsentieren, lernen ihre Rechte als Arbeitnehmerinnen kennen und werden bei der Entwicklung individueller Berufs- und Lebensperspektiven unterstützt.

 

Viele der Frauen tragen belastende Erfahrungen auf ihren Schultern oder sind durch schwierige familiäre Umstände gefordert. Deshalb begleitet ein Team ehrenamtlicher Psychotherapeutinnen und Psychotherapeuten die Frauen, auch über die Dauer der Trainings hinaus. Ziel ist es, ihnen ein finanziell unabhängiges und emotional stabiles Leben zu ermöglichen.

 

Hier die Prototypen der Taschen, mit denen die Frauen künftig ihren Lebensunterhalt sichern wollen. Jede Tasche steht für eine beeindruckende Lebensgeschichte.

 

 

 

 

Gründungsfeier

21.10.2018
Die Arbeit beginnt! Am 21.Oktober hat sich im Festsaal des Rathauses Erfurt der Verein Frauen für den Nahen Osten e.V. gegründet. ...mehr

ACHAVA Straßenfest

23.09.2018
Am 23.09.2018 wurden wir als "Frauen für den Nahen Osten e.V" in Erfurt erstmals öffentlich aktiv. ...mehr

Wir sind hier